Seit 1980 Leidenschaft fürs Tennis in Zeneggen 

Mit der Gründungsversammlung der Tennisgenossenschaft Stadel Zeneggen am 26. Dezember 1980 erblickte das Tennis in Zeneggen das Licht der Welt. Ein Grüppchen Tennisbegeisterter hatte sich das Ziel gesetzt, im damals 180-Seelen-Dorf mit dem Tennissport eine Freizeitbeschäftigung anzubieten und einen Beitrag zur touristischen Entwicklung von Zeneggen zu leisten. Am 2. September 1984 konnte dann die Anlage mit zwei Spielfeldern und einem Kabinentrakt eröffnet werden. Im Juli 1996 wurde die Tennisanlage saniert und der Open- durch einen French Court-Belag ersetzt.

Seither ist die Tennisbegeisterung nicht abgebbt. Die Tennisgenossenschaft Stadel Zeneggen mag zwar der kleinste Tennis-Club im Oberwallis sein. Dies tut dem Engagement, dem Einsatz der Mitglieder aber keinen Abbruch.